Vorträge/Miniworkshops
Unter dem Motto "Erkenne und lebe Dein wahres Selbst" - Der Weg zur wahren Lebensweisheit, Humanität, Spiritualität und Selbstheilung veranstaltet die Clemensana-Akademie an verschiedenen Orten in NRW und darüber hinaus kombinierte Vorträge/ Miniworkshops. Aktuell ist ein Termin am Standort Remscheid geplant. Am Freitag, 20.10.2017 um 19.30 Uhr geht es um das Thema "Jeder Gedanke/jede Handlung des Ego-Selbst ist Ausdruck von Arroganz - beim Höheren Selbst ist es Ausdruck universeller Liebe" Mehr Infos über die aktuell geplanten Veranstaltungen unter Vorträge-Miniworkshops

Die Zusammenhänge

Begreifen – Die Begriffe

Die universellen Zusammenhänge sowie Sinn und Absicht unserer Akademie erklären sich teilweise durch das umfassende Verständnis der verwendeten Begriffe selbst. Ich fange deshalb mit der Vorstellung der verwendeten Begriffe an.

Die Auflistung von Wortbedeutungen, entnommen aus gedruckten oder virtuellen Lexika, dient dabei als Instrument. Diese ermöglicht ein umfassenderes Verstehen der Wortbedeutungen, da mancher alltäglichen Sprachgebrauch Begrenzungen enthält, die es zu sprengen gilt. Außerdem erschließen sich auch verwendete Fremdwörter für diejenigen, die bislang nur geringen oder keinen Zugang zu den verwendeten Wörtern haben.

Beispiel:

  • begreifen Vb. verstehen, geistig voll erfassen, umfassen, einschließen mhd. begrifen mnl. begripen ergreifen, betasten. Später vor allem bei den Mystikern erfährt das Wort eine Bedeutungserweiterung im Sinne von mit dem Verstand erfassen, verstehen.
  • Begriff m. Umfang und Inhalt einer Vorstellung, früher auch Umfang, Bezirk
  • im Ggstz. dazu begriffsstutzig adj. schwerfällig im Begreifen, schwer von Begriff, verdutzt

Folgende Begriffe/Prinzipien werden in den nächsten Seiten eingeführt und erläutert:

  • Clemensana-Akademie
  • Matrix – Matrices
  • Göttliche Matrix – Höheres Selbst
  • Ego-Matrix – Niedere Selbst
  • konkurrenzlos – alternativlos
  • Primat der Seele/des Geistes
  • Radikale Vergebung
  • Mittleres Selbst – Lebenskurven
  • „Heilen im Nu“ / ImMoment-Methode
  • Wie wir sehen. ist ein Begreifen von z. B. Lebenszusammenhängen, Beziehungen, Dramen, Eigenarten, Lebens- und Verhaltensmustern, Krankheit, Befreiung, wahre Heilung etc. nur möglich, wenn sie vom Betrachter voll erfasst werden. Ein nur begrenztes Verstehen enthält und ist somit immer auch ein Nicht-Begreifen. Ich will daher im Folgenden die Begriffe „Vollkommenheit bzw. vollkommen“ näher betrachten.

  • Vollkommenheit f. Subst. zu vollkommen adj. vollständig, vollendet, unübertrefflich; ahd. folkoman vollendet; mhd. volkomen, volkumen adj. ausgebildet, herangewachsen, vollständig; von ahd. fol(la)queman zu einem Ziel gelangen, hinkommen, gelingen; mhd. volkomen, volkumen Vb. zum Ende, zum Ziele kommen, ausgeführt werden, sich ereignen;

Wenn du dir aus deiner göttlichen Mitte/Matrix, deinem Höheren Selbst, das Ziel eigener Vollkommenheit setzt, ist es sehr wahrscheinlich, dass sich Standpunkte zu Wort melden, die dieses Ziel oder dessen Erreichbarkeit in Zweifel ziehen. Dies sind Standpunkte der im weiteren Verlauf beschriebenen Ego-Matrix oder des Niederen Selbst. Wenn du ihnen auf deinem Weg zum Verstehen des Lebens Recht gibst, hast du den Pfad der Vervollkommnung verlassen. Mehr dazu findest du auf den folgenden Seiten.

Also weiterhin auf dem Pfad bleiben! Ich wünsche dir viel freudigen Entdeckergeist auf dem Weg zur Erkenntnis universeller Zusammenhänge, dem umfassenden Begreifen des Lebens. Der Lohn wird ein Leben mit immer mehr wahrem Glück, Frieden und göttlichem Handeln aus wahrer Liebe und Freude sein, ein Leben, das dir zum guten Schluss wirklich voll und ganz gehört.